independent journalist … West Asia & North Africa

Im Minivan durch Beirut

12. Mai 2018 Feature, Hörfunk, Radio

Der informelle Van Nummer 4 ist ein soziokulturelles Phänomen in Beirut. Eine Radio-Fahrt entlang der Route, die einst die Grenze zwischen Muslimen und Christen im Bürgerkrieg war und heute Doktoren mit Schuhputzern, Antiquitätenhändler mit Versace und hupende Autos mit zwitschernden Vögeln verbindet. Das Feature und die zugehörige Bilderstrecke für WDR5 finden sich hier.

Neoliberaler Bau-Kapitalismus in Beirut

20. März 2018 Feature, Hörfunk

Presslufthammer und Zement, Kräne und Betonplatten: In Beirut wachsen Wolkenkratzer in die Höhe, verbauen die Sicht aufs Mittelmeer. Grund und Boden sind privatisiert, Gesetze locken profitgierige Investoren. Aktivist*innen kämpfen deshalb für ihr Recht auf die Stadt: Öffentliche Grünflächen, bezahlbarer Wohnraum und Zugang zum Meer.

Libanons Lautsprecher

3. Februar 2018 Gedruckt, Reportage

Heavy Metal unter 18 Religionsgemeinschaften: In Beirut sorgt eine kleine Gruppe Musiker*innen für Durchzug in den Ohren und die Frage, ob sie Satan verehren würden. Früher verfolgt, mischen sie sich heute gesellschaftlich ein – auch in die Politik. Eine Reporage über Heavy Metal in Beirut, erschienen in der taz.  

Soundkünstlerin Leila Hassan

22. Januar 2018 Hörfunk, Portait

Leila Hassan ist Soundkünstlerin. Ihr Sound ist eine Collage, sie mixt ihre Stimme zu Geräuschen von Wind oder Wasser zu elektronischer Musik. Anstatt zu singen, spricht sie Englisch, Italienisch und Arabisch in ihren Tracks. Sie ist in Linz geboren, ihr Vater ist Ägypter, ihre Mutter Deutsch-Tschechin. Julia Neumann hat sie unter rauschenden Blättern bei wehendem Wind in Berlin getroffen.

Libanesischer Baladi Tänzer

13. November 2017 Gedruckt, Portait

Alexandre Paulikevitch tanzt am liebsten nackt oder in Stoff, der sich eng an seinen Körper schmiegt. Im Libanon tanzt er den traditionell weiblichen Baladi, hinterfragt damit Geschlechterrollen.